Meine Grundhaltung:

In meiner Arbeit ist mir eine wertschätzende Haltung Ihnen gegenüber selbstverständlich.

Ich arbeite vertragsorientiert, d.h., dass ich Inhalte und Ziele der Behandlung oder Beratung nach Ihren Vorstellungen mit Ihnen erarbeite und ggf. immer wieder überarbeite.

Für meine Arbeit habe ich folgende Grundannahmen:

  • Jeder Mensch hat die Fähigkeit (oder kann diese wieder erwerben), sich selbst und Andere zu respektieren und in Ordnung zu finden.
  • Jeder Mensch kommt mit konstruktiven Anlagen zur Welt, fähig und bereit, zu wachsen und sich als Person zu verwirklichen.
  • Der Mensch ist von Natur aus kooperativ, liebenswert und liebenswürdig.
  • Jeder Mensch trägt aber auch aggressive und destruktive Neigungen in sich.

Das übergeordnete Ziel meiner Arbeit besteht immer in einem Wachstum an Autonomie. Voraussetzung dafür ist insbesondere Versöhnung mit sich selbst und Anderen. Darunter verstehe ich Aussöhnung mit dem eigenen Gewordensein und den Ungerechtigkeiten, die man im Leben erfahren hat, sowie das Verständnis für die eigenen Ecken und Kanten.

Meine Arbeitsmethoden sind: 

    • Psychotherapie - analytisch orientiert - körperverbunden: diese einzigartige Kombination von Gesprächstherapie und psychologischer Körpertherapie war für mich logische Konsequenz nach vielen Weiterbildungen vor allem in Transaktionsanlyse und psychologischer und systemischer Kinesiologie.
    • Aufstellungsarbeit mit Figuren
    • auf Wunsch: Malen
    • Mentalfeldtherapie und Kinesiologie bei Prüfungsangst, Flugangst u.ä. Blockaden
    • Bachblütentherapie

Ich bemühe mich bei der Beratung und Behandlung, meinem ganzheitlichen Menschenbild zu folgen. Das heißt, daß ich mich eventuell auch für Ihre Ernährungsgewohnheiten interessiere oder nach Störquellen in Ihrem Wohnumfeld fahnde und ähnliches. Bei Bedarf empfehle ich Ihnen kompetente Kollegen in diesen Fachgebieten.

Mehr lesen:

Vitae:

  • Katrin Neefe, geb. 1960, verheiratet, 3 Kinder
  • 1977-1990 Ausbildung, Studium und Arbeit in der Landwirtschaft und der Ausbildung
  • 1990          Abschluß externes Fachschulstudium zur Erzieherin
  • 1990-1995 notwendige berufliche Umorientierung mit Tätigkeiten als freiberufliche Redakteurin, Erzieherin in Jugendheimen, Zeiten der Arbeitslosigkeit, Studium und diverse Weiterbildungen
  • 1995          externe Prüfung zur Diplomsozialpädagogin an der FH Jena
  • 1995-1996 Sozialarbeiterin Obdachlosenheim Caritas Gera
  • 1996-2007 Therapeutin Fachklinik Klosterwald Bad Klosterlausnitz
  • 1997-2000 psychoanalytisch orientierte Weiterbildung zur Sozialtherapeutin/ Sucht
  • 1996- 2006 Weiterbildung in Transaktionsanalyse
  • 2005            erfolgreiche Prüfung: Psychotherapeutische Heilpraktikerin
  • seit 2007     eigene Praxis für Psychotherapie, Weiterbildungen in Atemtherapie,
    Psychokinesiologie und Kinesiologie, systemischer Kinesiologie
  • seit 2013 ständige Supervision und Weiterbildung in Transaktionsanalys (www.ta-wege.de)
  • seit 2017 Lehrauftrag Supervision an der Ernst Abbe Hochschule in Jena